Sonntag, 21. Januar 2018

Die Delegiertenversammlung vom Nordostschweizerischen Schwingerverband findet am Sonntag 28. Januar 2018 in der Zimmerberberghalle in Beringen statt

Der NOS (Nordostschweizerische Schwingerverband) führt die DV immer am 3. Sonntag im Januar durch. Dieses Jahr verschob sich das Datum auf den vierten Sonntag, den 28. Januar 2018. Da sich der Vorstand vom Schaffhauser Schwingerverband unter der Leitung von Präsident Markus Hallauer bereit erklärt hat den Anlass in Beringen zu organisieren und durchzuführen. Am üblichen Datum war die Zimmerberghalle noch nicht zur Verfügung da der TV Beringen am Freitag und Samstag das alljährliche Chränzli durchführt. Der Vorstand vom NOS willigte dem Datumwechsel ein und gab dem Schaffhauser Kantonalen Schwingerverband das „go“  im Sommer 16 für die Organsiation der DV.
Markus Hallauer – Präsident vom Schaffhauser Schwingerverband hat sich mit seinen Vorstandskollegen dazu entschlossen die DV wieder einmal im eigenen Kanton durchführen zu wollen. Das letzte Mal war die NOS DV in unserem Kanton 1993 in Hallau.
Markus Hallauer entschied sich bei seiner Wohngemeinde anzufragen, ob der Verband die DV in der dazu geeigneten Zimmerberghalle durchführen dürfe.

Der Vorstand bildet auch gleich das OK für die DV. Somit konnten die organisatorischen Sachen immer an den Vorstandssitzungen besprochen und geklärt werden. Es werden bis zu 300 Delegierte und Gäste aus der ganzen Ostschweiz erwartet. Der NOS Präsident Hanspeter Rufer wird durch die Sitzung führen. Die Gäste werden ab 07.30 Uhr eintreffen. Start der Versammlung ist dann um 09.00 Uhr.
Wie bei jedem Anlass werden auch dazu Helferinnen und Helfer benötigt. Diese Aufgabe – die Suche nach helfenden Händen - übernimmt der Technische Leiter Christian Heiss. Ebenfalls über ihn lief auch die ganze Organisation der Festwirtschaft.

Beim Mittagessen dürfen wir auf die langjährige Erfahrung und die Kochkünste von Müller Fleisch GmbH Schleitheim zählen. Sie werden die rund 300 Gäste verköstigen.

Wie fast bei jedem wichtigen Schwingeranlass dürfen die Ehrendamen und die Jodler nicht fehlen. Musikalisch wird der Anlass umrahmt von den Rhyfalljodlern Neuhausen. Bei den zwei hübschen Ehrendamen freuen wir uns jetzt schon auf die Haarkunst welche das Haarwerk Beringen zaubern wird.

Was wäre eine Durchführung von einem Anlass – ohne die Sponsoren? Wir bedanken uns schon im Voraus für die grosszügige Unterstützung von den Verbandssponsoren: Rolf Bürgler AG (Strassenbau), Thomi Holzbau AG, pmb bau ag und Tanner Holzbau & Sägerei Merishausen.

Weitere Sponsoren sind: Die Mobiliar Generalagentur Schaffhausen, Hasler & Co AG und die Trybol AG Neuhausen.
Für etwas Farbe und blumige Stimmung im Saal wird Melanie Bürgler sorgen mit ihrem Geschäft Melanie’s Blumenherz.

Der Vorstand vom Schaffhauser Kantonalen Schwingerverband freut sich auf den kommenden Sonntag und die bevorstehende Delegiertenversammlung in Beringen. Wir möchten uns jetzt schon bei der Gemeinde Beringen für das Entgegenkommen und die Unterstützung bedanken. Man darf sich auf eine speditive DV freuen, da keine grösseren Entscheide/Abstimmungen anstehen werden.
Auf dem Foto sind von links nach rechts hintere Reihe: Reto Hallauer (Sponsoren), Roland Ochsner (Vertreter NOS Vorstand), Christian Heiss (Festwirtschaft & Personal), Markus Hallauer (OK Präsident)
Von links nach rechts vordere Reihe: Hansruedi Gysel (Verkehr), Franz Baumann (Aktuar), Berni Ritzmann (Finanzen)
 

Mittwoch, 3. Januar 2018

Armon Orlik gewinnt das Berchtoldschwinget am 02. Januar 2018 in Zürich

Traditionell startet das Schwingerjahr jeweils am 2. Januar in der Saalsporthalle in Zürich. Beim 121. Berchtoldschwinget massen sich die Nordostschweizer Schwinger mit Gleichgesinnten aus dem Bernbiet, der Nordwest- und Innerschweiz.

135 Schwinger eröffneten die Saison vor 1680 Zuschauern. Der Anlass wurde, wie im Vorjahr, vom Bündner Eidgenossen Armon Orlik gewonnen. Er setzt sich im Schlussgang nach knapp zwei Minuten gegen den Aargauer Stephan Studinger durch.

Dienstag, 28. November 2017

Die GV vom Schaffhauser Kantonalen Schwingerverband fand in Thayngen statt

Der Präsident Markus Hallauer lud die Mitglieder zu seiner dritten GV als Präsident ein. Am Sonntagmorgen vor der GV fand der obligatorische Schwingkurs im Schwingkeller Emmersberg statt. Die Aktiven trainierten unter der Leitung von Schwingerkönig Ernst Schläpfer und vom technischen Leiter Christian Heiss.


Wie jedes Jahr am dritten Sonntag im November trifft sich die Schaffhauser Schwingerfamilie zu ihrer GV. Am Morgen standen die Aktivschwinger zusammen im Sägemehl. So konnten sich die Ehrenmitglieder einen Einblick in ein Schwingtraining verschaffen.

Nach einem gemütlichen Mittagessen im Restaurant Gemeindehaus in Thayngen begrüsste der Präsident Markus Hallauer die 56 Stimmberechtigten Mitglieder und ein paar Gäste zur ordentlichen GV. Er blickt auf ein angenehmes und schönes Jahr zurück. Vor allem weil Jeremy Vollenweider wieder gesund ins Sägemehl zurückkehren durfte. Ebenfalls freut er sich über den Erfolg vom Merishauser Adrian Schwyn dass er sich diese Saison als Neukranzer feiern durfte. Der Gächlinger Sven Vögeli hängte seine Schwinghosen an den Nagel. Er gewann insgesamt 19 Kränze. Einer seiner grössten Erfolge war sicher die Teilnahme am ESAF 2010 in Frauenfeld.

Freitag, 6. Oktober 2017

Saison Abschluss der Schaffhauser Schwingerfamilie am Trottenfest in Osterfingen 7./8. Oktober

Das Trottenfest in Osterfingen gehört nun seit Jahren zu einem festen Bestandteil der Schaffhauser Schwingersaison. Immer am zweiten Sonntag im Oktober sind wir mit unserer Schwingerbeiz an diesem schönen Herbstfest verteten.

Die Schaffhauser Aktivschwinger stehen für einmal am Sonntag nicht nur im Sägemehl sondern bewirten die Gäste gerne in unserer Schwingerbeiz mit feinen Wildwürsten, dem heissbegehrten Kartoffelsalat und dazu servieren wir ein gutes Glas Wein und/oder Sauser aus Osterfingen.

Dieses Jahr findet am Samstag 7. Oktober unser Schlussschwingen ebenfalls in Osterfingen statt. Mit dabei sind auch Schwinger vom Schwingklub Zürich Unterland und vom Schwingklub Unterthurgau. Die Nachwuchsschinger starten um 11:30 Uhr und die Aktivschwinger werden um 12:30 Uhr in den Wettkampf starten.

Wir würden uns freuen viele Gäste an diesen zwei Tag in unserer Schwingerbeiz begrüssen zu dürfen.

Montag, 4. September 2017

Simon Schudel gewinnt vier mal am Bachtel Schwinget

Foto Barbara Truninger

Die Schaffhauser Schwingsaison neigt sich dem Ende entgegen. Eine Woche nach dem Saisonhöhepunkt am Unspunnen-Schwingfest in Interlaken, welches ohne Schaffhauser Aktive stattfand, nahmen drei Aktive am Bachtel-Schwinget in Hinwil teil.

 
Bei mehrheitlich nassem und kaltem Wetter, massen sich Simon Schudel sowie Adrian und Patrick Schwyn vor knapp 300 Zuschauern vorwiegend mit Zürcher Schwingern. Dabei konnte besonders Simon Schudel noch... einmal ein gutes Fest zeigen. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen gegen die beiden Schlussgangteilnehmer landete Simon am Ende auf dem tollen vierten Rang und durfte sich über die Auszeichnung freuen. Drei Siege und drei Niederlagen waren am Ende des Wettkampfes auf dem Notenblatt von Patrick Schwyn notiert. Damit konnte er sich im Rang 10 klassieren. Als frisch gebackener Kranzschwinger musste Adrian Schwyn am Ende auf einen durchzogenen Wettkampf blicken. Jeweils zwei Siege, zwei Gestellte und zwei Niederlagen führten zum 13. Schlussrang. Im Schlussgang begegneten sich mit Fabian Kindlimann und Remo Ackermann zwei Schwinger vom einheimischen Schwingklub Zürich Oberland. Der Schlussgang wurde dann eher verhalten geführt und so kam es zu einem Gestellten. Somit kam es zu einem Dreifachsieg, den mit dem Thurgauer Eidgenossen Stefan Burkhalter konnte ein weiterer Schwinger zu den beiden Schlussgangteilnehmer aufschliessen.
Die Schaffhauser Schwinger werden nun noch am 7. Oktober ihr Schlussschwinget in Buchberg austragen und am 8. Oktober ihre Gastgeber-Qualitäten am Trottenfest in Osterfingen unter Beweis stellen. Wir freuen uns dabei auf viele Gäste. Danach wird dann bereits wieder das Wintertraining angegangen. Wir werden dann wieder alles dafür tun, um im nächsten Jahr noch erfolgreicher zu sein. An dieser Stelle sei auch allen Funktionären des Schaffhauser Schwingverbandes für ihren grossartigen Einsatz in der abgelaufenen Schwingsaison gedankt. Ebenfalls haben die Partner und Familien unserer Schwinger einen Dank verdient. Ihr tragt viel dazu bei, dass das Schwingen in unserem Kanton möglich ist.

Christian Heiss

Sonntag, 13. August 2017

Samuel Giger gewinnt zum zweiten Mal das Schaffhauser Kantonalschwingfest, Adrian Schwyn wird Neukranzer und Sven Vögeli hängt die Schwinghosen an den Nagel

Daniel Bösch und Samuel Giger stehen sich wohlverdient im Schlussgang gegenüber. 1200 Zuschauer waren live dabei, sich den überaus spannenden Schlussgang anzusehen. Beide haben versucht anzugreifen und beide hätten den Sieg verdient. Samuel Giger gelingt es, nach 6.08 Minuten mit dem Kurz anzugreifen und den Unspunnensieger auf den Rücken zu bringen. Die Freude beim Publikum ist gross. 2015 gelang Samuel Giger sein erster Kranzfestsieg in Schaffhausen – in Guntmadingen.

Das OK unter der Leitung von Clemens Gurtner hat die Anlage im Kreuzgut (Herblingen) perfekt hergerichtet. Die Freude der Schwingerfamilie war gross beim Anblick der wunderbaren Schwingarena. Der Bauchef Pascal Gurtner – Schaffhauser Eidgenössischer Kranzschwinger – konnte seine ganzen Fähigkeiten freien Lauf lassen – beim Aufstellen der Schwingerarena. Am Morgen zeigte sich Petrus noch in herbstlicher Stimmung was am Nachmittag dann in angenehme August Temperaturen und Sonnenschein wechselte.

Für die Schaffhauser lief es bereits am Morgen sehr gut. Was nicht selbstverständlich ist bei einem solchen Teilnehmerfeld. Von den 127 Schwingern waren 7 Eidgenossen am Start. Für einen von Ihnen – Raphael Zwyssig – war der Tag im Sägemehl schon zu Ende, als er noch nicht einmal den Gang gegen Daniel Bösch beendet hatte. Er verletzte sich leider am Finger und musste den 1. Gang abbrechen. Daniel Bösch bekam dann Sandro Schlegel als neuen Gegner zugeteilt und gewinnt mit der Maximalnote.

Simon Schudel, Jeremy Vollenweider, Adrian Schwyn, Sven Vögeli, Patrick Schwyn, Michael Bottlang und Patrick Bürgler hatten immer wieder an der Spitze mitzureden.