Dienstag, 10. Juli 2018

Podestplatz für Nicola Graf am 15. Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest in Weinfelden



Am Samstag kämpften die besten Nachwuchsschwinger der Nordostschweiz um die begehrten Doppelzweige und eine gute Rangierung dass ihnen die Qualifikation für das Eidgenössische Schwingfest näher bringt.

Am Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest in Weinfelden kämpften die Jahrgänge 2000/01/02/03/04. Unter den 178 Teilnehmern waren auch drei Nachwuchsschwinger vom Schaffhauser Kantonalen Schwingverband am Start.
Für die Jahrgänge 2001/2002 und 2003 war es die letzte Gelegenheit ihr Können zu zeigen und auf sich aufmerksam machen, den bereits nächste Woche findet die Selektion statt.
Die Kantonalen Technischen Leiter werden ihre Talente für den eidgenössischen Anlass Ende August empfehlen.
Sehr gute Chancen in der Kategorie Jahrgang 2003 hat der Oberhallauer Nicola Graf, konnte er doch vor 2 Wochen das Zürcher Kantonale Nachwuchsschwingfest gewinnen und auch weitere gute Platzierungen in dieser Saison erreichen.
Am Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest in Weinfelden, zeigte Graf wieder einmal seine tolle Schwingkunst. Nach der Start Niederlage konnte er Gang für Gang gewinnen, da er aber eine Neiderlage auf dem Blatt hatte reichte es ihm knapp nicht für den Schlussgang. Auch seinen sechsten und letzten Gang konnte er für sich entscheiden, mit nur einer Niederlage und fünf Siegen wusste er bereits vor dem Schlussgang der Kategorie 2003 das er sich einen Spitzenplatz erkämpft hatte.
Mit 57.75 Punkten platzierte sich Graf auf dem 3. Rang in der Schlussrangliste.

Montag, 2. Juli 2018

Jeremy Vollenweider gewinnt für die Schaffhauser einen Kranz im Appenzellerland


In Wolfhalden traten die Schwinger um die begehrten Kränze bei schweisstreibenden Temperaturen an, die Schaffhauser Schwinger kämpften um die Kränze vorne mit, am Schluss gelang es Jeremy Vollenweider einen Kranz zu gewinnen. Sieger wurde der Appenzeller Eidgenosse Marcel Kuster.


Zum Appenzeller Kantonaleschwingfest in Wolfhalden traten 151 Schwinger aus der Nordostschweiz an, mittendrin die drei Kranzschwinger Simon Schudel (Beggingen), Adrian Schwyn (Merishausen), Jeremy Vollenweider (Beringen) und auch Patrick Schwyn (Merishausen) und Nico Baumann (Thayngen) bekamen die Möglichkeit um die begehrten Kränze zu schwingen.

Nico Baumann konnte bereits am Bündner Kantonalen in Arosa die Schaffhauser Farben vertreten, der „Schwinger-Neuling“ darf bereits in seinem ersten Jahr, vom Alter her, bei den Aktiven schwingen. In Wolfhalden konnte er nach zwei Niederlagen den ersten Sieg bei den Aktiven verbuchen, im vierten Gang musste er sich dann aber wieder das Sägemehl vom Rücken abwischen lassen. Somit verpasste er den Ausstich knapp und sein Schwingfest endete nach vier Gängen.

Sonntag, 24. Juni 2018

Armon Orlik gewinnt das NOS 2018 in Herisau - Jeremy Vollenweider wieder zurück im Sägemehl, aber die Schaffhauser bleiben ohne Kranz


Diesen Sonntag feierten die Schwingerfreunde das Jubiläumsschwingfest vom NOS Verband in Herisau. Es war voraussehbar, dass wenn alles stimmen würde, wieder der sympathische Bündner Armon Orlik triumphieren würde. So war es dann auch. Er stand im Schlussgang dem Appenzeller Michael Bless gegenüber. Orlik fakelte nicht lange und gewinnt gegen Bless mit seinem bekannten Hüfter nach nur 1.17 Minuten.

Bei sommerlichem und schönem Wetter begrüssten die Herisauer mit dem top motivierten OK die 8000 Zuschauer. Die Festivitäten starteten bereits am Samstagabend mit einem traditionellen Unterhaltungsprogramm. Man konnte sich verpflegen, unterhalten, oder in der Bar das WM Spiel verfolgen.
Am Sonntagmorgen standen dann 160 Schwinger im Sägemehl, vor gut gefüllten Tribünen und Rasensitzplätzen. Aus den anderen Teilverbänden waren je 3 Gäste angereist, ausser bei den Innerschweizern waren es lediglich zwei. Diese spitzenmässige Besetzung der Schwinger bot für das Auge hochstehenden Schwingsport.
Unter all diesen Schwingern waren auch unsere fünf Schaffhauser. Jeremy Vollenweider, Adrian Schwyn, Patrick Bürgler, Patrick Schwyn und Reto Ochsner. Sie hatten allesamt einen schwierigen Stand bei diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld.

Nicola Graf aus Oberhallau gewinnt in seiner Kategorie am 76. Zürcher Kantonalen Nachwuchsschwingfest in Schleinikon


Am Samstag 23. Juni traten die Schaffhauser Nachwuchsschwinger bereits zu ihrem 4. Kantonalschwingfest an. 
Nicola Graf holte sich den Kategoriensieg in Schleinikon.

7 Nachwuchsschwinger reisten mit ihrem Betreuer Bruno Kathriner nach Schleinikon an das Zürcher Kantonale Nachwuchsschwingfest.

In der Kategorie 2002/03 waren gleich zwei Schaffhauser Schwinger mit dabei. Nico Baumann Thayngen und Nicola Graf Oberhallau. 
Gegen die sehr schwingerfahrenen Gegner hatte Nico Baumann einen schweren Stand, am Schluss reichte es für den Schwinger Neuling zu drei gestellten und drei Niederlagen. 
Sein Verbandskollege Graf zeigte wiederum eine starke Leistung und das gegen die Teils um ein Jahr älteren Gegner. Nach zwei Siegen, musste er im dritten Gang einen gestellten hinnehmen. Danach folgten zwei Vollerfolge mit je einer Maximalnote. Somit qualifizierte er sich für den Schlussgang. In diesem stand er dem St. Galler Schwinger Ramon Baumgartner gegenüber. 
Bereits nach kurzer Schlussgangdauer zeigte Graf sein Können und bettete seinen Gegner platt ins Sägemehl. Auf den Schultern seiner Clubkameraden konnte er sich als Sieger feiern lassen. Mit diesem Sieg ist Nicola Graf bereits wieder einen Schritt näher an der Qualifikation für das Eidgenössische Nachwuchsschwingfest, welches dieses Jahr Ende August in Landquart stattfinden wird.

Sonntag, 17. Juni 2018

Armon Orlik gewinnt das Bündner-Glarner Kantonalschwingfest in Arosa vor 3000 Zuschauern mit der Maximalpunktzahl

Am Sonntag 17. Juni 2016 fand das Bündner-Glarner Kantonalschwingfest in Arosa statt.
Der Einheimische und der absolute Publikumsliebling Armon Orlik blieb den ganzen Tag ungeschlagen, keiner brachte ihn auf den Rücken und Orlik siegte bei allen sechs Gängen mit der Maximalnote. In seinem ersten Gang traf er nicht wie erwartet auf den zweiten Publikumsliebling Sämi Giger, denn dieser musste sich kurzfristig wegen einem Arbeitsunfall für das Schwingfest abmelden. Orlik bekam dann im ersten Gang den alten Routinier Stefan Burkhalter gegenübergestellt. Der Gang dauerte nicht allzu lange – aber auch Burki hatte Chancen gehabt den hochgehandelten Bündner bodigen zu können.
Im Schlussgang gewann dann Armon Orlik gegen den Glarner Roger Rychen nach 3.06 Minuten mit einer Kurz-Hüfterkombination.
Das spezielle war, als es um den Schlussgang ging, dass Orlik mit 1.5 Punkten führte (nach 5 Gängen), das hätte geheissen, dass er das Fest auch mit einer Niederlage hätte gewinnen können. Somit mussten alle anderen Schwinger 6 Gänge machen (ausschwingen) bevor der Schlussgang Gegner von Orlik festgelegt wurde.
Insgesamt standen 147 Schwinger  aus Appenzell, Glarus, St.Gallen, Schaffhausen, Thurgau, Zürich, Graubünden und Gäste aus der Innerschweiz im Sägemehl. Sie zeigten alle attraktiven und fairen Schwingsport vor 3000 Zuschauern. Einige der Zuschauer verbanden dieses Kantonalschwingfest gleich mit einem verlängerten Wochenende um das schöne Arosa ausgiebig geniessen zu können. Was gibt es schöneres als den Schweizer Nationalsport bei traumhaftem Wetter in einer solch schönen Bergwelt mit dieser Kulisse geniessen zu können….?

Montag, 11. Juni 2018

Vorverkauf für das Schaffhauser Kantonalschwingfest am 12. August 2018 in Beggingen

Der TV Beggingen ist mit grossen Vorbereitungen beschäftigt. Der Schaffhauser Kantonale Schwingerverband startet das erste mal den Versuch mit einem Ticketvorverkauf. Nutzen Sie die Möglichkeit und Chance, bereits heute Tickets für den 12. August 2018 zu kaufen.


Sonntag, 10. Juni 2018

Nicole und Reto Hallauer haben am 2. Juni 2018 geheiratet

Reto Hallauer - der technische Leiter der Schaffhauser Nachwuchsschwinger hat am Samstag 2. Juni 2018 seine Freundin Nicole auf dem Standesamt in Schaffhausen geheiratet. Sie haben einen wundervollen Tag mit einem schönen Fest bei sommerlichen Temperaturen genossen.
Viele seiner Nachwuchsschwinger inkl. Eltern, Vorstandsmitglieder und Schwingerfreunde haben dem Brautpaar einen schönen Spalier gestanden oberhalb vom Rhein, beim Windegghüsli.